Museen

Stonehenge. Verborgene Landschaft

Das MAMUZ hat das Weltkulturerbe für einige Monate von England nach Mistelbach geholt und zeigt die neuesten Forschungsergebnisse rund um Stonehenge. Der Name „Stonehenge“ stammt aus dem Altenglischen und bedeutet so viel wie „hängende Steine“. Mit dieser Ausstellung beweist die Kulturinstitution ein weiteres Mal, dass Geschichte ein Abenteuer ist und dass Archäologie und Erlebnis innovativ und kreativ zusammengeführt werden kann.

Wurde Stonehenge über einen sehr langen Zeitraum und in mehreren Phasen erbaut, errichtete Winter Artservice, unter der Leitung von Christof Cremer, die Museumsarchitektur in wenigen Wochen.

Auftraggeber 
MAMUZ Museum Mistelbach
Leistung 
Museumsarchitektur
Ort 
Mistelbach
Jahr 
2016
Projektmitglieder 
Gestaltung: Christof Cremer
Grafik: Julia Opermann
Fotocredit 
MAMUZ