Carmen, Bregenzer Festspiele © Karl Forster
Theater

Carmen

Die Bregenzer Festspiele zeigen 2017 und 2018 Georges Bizets letzte Oper „Carmen“ auf der großen Seebühne. Im Mittelpunkt der Geschichte von Liebe, Verführung, Schmuggel, Eifersucht und Mord, steht eine temperamentvolle und freiheitsliebende Frau, die sich von niemanden bestimmen lassen will. Der schicksalsgeladene Moment, in dem Carmen die Karten in die Luft wirft, gab Es Devlin die Idee für ihr Bühnenbild am Bodensee.

Teile der überdimensionalen Hände wurden in der CNC Werkstatt von Winter Artservice erstellt und nach Bregenz geliefert. Wie ein großes Puzzle fügten sich die Einzelteile der Konstruktion ineinander und begeisterten nicht nur die Zuschauer durch ihre beeindruckende Machart.

Auftraggeber 
Bregenzer Festspiele
Leistung 
Bühnenbild
Ort 
Bregenz
Jahr 
2016-17
Projektmitglieder 
Bühnenbild: Es Devlin
Fotocredit 
Bregenzer Festspiele - Dietmar Mathis, Karl Forster