Theater

Es fährt ein Zug nach irgendwo

Eine amüsante Bahnhofsrevue im Volkstheater in den Bezirken: Ein Bahnhof, fünf Menschen auf Reise, Geschichten über die Liebe und das Leben, über Warten und Sehnsüchte, Wegfahren und Ankommen und über Abschied und Neubeginn.

Die musikalische Erzählung über die Verspätung des ersehnten Zuges wird von Regisseurin Doris Happl eindrucksvoll auf der von Hans Kudlich entworfenen und von Winter Artservice gebauten Bühne inszeniert. Das Leben ist eben eine ständige Reise!

Auftraggeber 
Volkstheater Wien
Leistung 
Bühnenbild
Ort 
Wien
Jahr 
2015
Projektmitglieder 
Bühnenbild: Hans Kudlich
Fotocredit 
Lalo Jodlbauer